contentACCESS Version 4.2 – Details

Eine Liste aller Versionshinweise können Sie hier finden.
Die folgende Liste bietet Ihnen eine Übersicht über die neuesten Verbesserungen die Ihnen von contentACCESS 4.2 geboten werden:

Teams private Chat Archivierung

Hatten Sie zu irgendeinem Zeitpunkt Angst, dass Sie aufgrund von Malware oder technischen Problemen Ihre wichtige Arbeitskommunikation in MS Teams verlieren können? Machen Sie sich keine Sorgen mehr! Wir haben die Möglichkeit implementiert, auch Teams Chat Nachrichten zu archivieren. Nach einer einfachen und schnellen Konfiguration sind Ihre Nachrichten sicher und zuverlässig aufgehoben. Sie können Ihre Kommunikation auch auf erweiterter Weise finden und exportieren.

Treffer Hervorhebung

Die Sucherfahrung war bereits gut, aber wir haben etwas hinzugefügt, um sie noch besser zu machen – der Administrator kann jetzt die Hervorhebung von Treffern aktivieren. Auf diese Weise werden lokalisierte Wörter hervorgehoben, damit Sie diese leichter in einem längeren Text oder in Metadaten finden können.

Suchvorschläge

Schwer zu merken, wie der Name des Absenders oder der Name einer Datei ist, nach der Sie suchen? Geht es bei den ersten beiden Suchanfragen nur darum, die wichtigen Schlüsselwörter zu finden? Bitten Sie Ihren Administrator Suchvorschläge zu aktivieren. Diese Funktion schlägt Kontakte und Wörter vor, nach denen basierend auf den zugänglichen archivierten Elementen gesucht werden soll.

Mail App in freigegebenen Postfächern

Mit der neuesten Version ist es jetzt möglich, Emails mithilfe der Mail App auch in freigegebenen Postfächern manuell zu archivieren und wiederherzustellen. Diese Funktion erfordert eine bestimmte Version von Microsoft Exchange und Microsoft Outlook auf der Clientseite.

SMTP Server Verwaltung von Central Administration

Bessere Übersicht und Verwaltung? Die Statistiken des ausgewählten SMTP Servers können jetzt direkt in der Central Administration angezeigt werden.


Bessere Sicherheit? Der Administrator kann jetzt nicht nur Domänen, sondern auch IP-Adressen, IP-Adressbereiche oder Domänen blockieren.

Update von älteren Versionen

✓ Aktualisierungspfad: Das Update wird ab contentACCESS Version 3.1 unterstützt. Ältere Versionen müssen zunächst auf contentACCESS 3.1 und dann von Version 3.1 auf die neueste Version aktualisiert werden.

Wenn das Update von einer früheren Version als 3.3 durchgeführt wird, müssen einige neue Funktionen nach dem Update manuell konfiguriert werden.

Eines dieser Features ist der Task Runner, der einen Ressourcenspeicher benötigt, in dem die Exportdateien gespeichert werden. Dieser Speicher muss unter System -> System -> System -> Resource storage settings konfiguriert werden. Dieser Speicher muss für alle contentACCESS-Knoten innerhalb eines Clusters zugänglich sein, daher wird dringend empfohlen, eine Netzwerkfreigabe zu verwenden.

✓ Mail App Aktivierung: Durch die Neugestaltung der Mail-App-Aktivierungsmethode im contentACCESS E-Mail-Archiv werden für den Superuser neue Berechtigungen “Org Marketplace Apps” und “User Options” benötigt, um zu funktionieren.

✓ Outlook-Formulare: Wenn das Update von einer früheren Version als 3.4 durchgeführt wird, müssen die Outlook-Formulare aufgrund einiger interner Änderungen im Verknüpfungsformat des E-Mail-Archivs auf die neueste Version aktualisiert werden, um die korrekte Funktionalität zu erhalten. Für contentACCESS 3.8 müssen Outlook-Formulare aufgrund von Authentifizierungsänderungen ebenfalls neu veröffentlicht werden.

✓ Fernarchivierung von Dateien:Beim Aktualisieren von contentACCESS 3.6 funktionieren bestehende Remote-Agentendefinitionen nicht, da einige der Datenbankstrukturen aus der Archivdatenbank des Dateisystems in die Mandantendatenbank verschoben wurden.

✓ SQL-Server-Unterstützung: Die minimal erforderliche SQL-Version wurde von MS SQL 2008 auf MS SQL 2012 erhöht.

✓ Neu gestaltete Filterung: Die alte Filterung wurde in das neue Format umgewandelt. Daher empfehlen wir, alle Einstellungen der Auftragsfilterung nach dem Update von 3.7 oder früher zu überprüfen.

✓ .NET Framework-Unterstützung: Die mindestens erforderliche .NET Framework-Version wurde in contentACCESS 3.7 von .NET 4.5 auf .NET 4.5.2 erhöht.

Dokumentation

✓ Dokumentation – Bitte beachten Sie die aktualisierte Dokumentation und die aktualisierten Handbücher.

3 contentACCESS Manual

3 contentWEB Manual

3 officeGATE manual

3 TECH-ARROW’s WinShortcutter user manual